Jetzt Immobilie Bewerten

Wer seine Immobilie verkaufen möchte, trifft eine weitreichende Entscheidung, die gut durchdacht und geplant werden will. Um am Ende einen marktgerechten Preis zu bekommen und sich ĂĽber einen schnellen Verkaufserfolg zu freuen, lesen Sie hier alles Wissenswerte rund um den erfolgreichen Immobilienverkauf.

Es gibt ganz unterschiedliche und meistens auch sehr persönliche Gründe, die Eigentümer dazu veranlassen, ihre Immobilie zu verkaufen. Vielleicht haben sich Ihre persönlichen Lebensumstände durch eine Scheidung geändert oder Sie müssen aufgrund eines Jobwechsels in eine andere Stadt ziehen? Auch nach einer Erbschaft entscheiden sich die neuen Eigentümer häufig dazu, die Immobilie zu verkaufen, wenn sie diese nicht selbst bewohnen möchten.


Was wir von der DIMA Immobilienvermittlung Ihnen gerne von Anfang an mit auf den Weg geben wollen: Unterschätzen Sie nicht den Aufwand und die nötige Erfahrung, die fĂĽr einen erfolgreichen Haus- oder Wohnungsverkauf unbedingt erforderlich sind. Daher bieten wir Ihnen gerne unsere Expertise an, wenn Sie Ihre Immobilie verkaufen wollen.   

In diesem Ratgeber lesen Sie:

  • Welche Unterlagen Sie fĂĽr den Immobilienverkauf benötigen
  • Wie der typische Ablauf eines Immobilienverkaufs ist
  • Warum eine gute Vermarktung so entscheidend ist
  • Wie Sie den besten Marketing-Mix fĂĽr Ihr Objekt finden

Unterlagen fĂĽr den Immobilienverkauf

Je besser Sie den Immobilienverkauf vorbereiten, desto schneller und strukturierter gelingt Ihnen am Ende die Verkaufsabwicklung. Kurz gesagt: Sobald Sie die Entscheidung getroffen haben, Ihre Immobilie zu verkaufen, sollten Sie schon mit der Zusammentragung der Unterlagen beginnen. Diese braucht am Ende auch der Makler fĂĽr eine schnelle und effektive Zusammenarbeit.

Folgende Unterlagen mĂĽssen fĂĽr den Immobilienverkauf zusammentragen: 


  • Grundbuchauszug zum Nachweis der aktuellen Eigentumsverhältnisse
  • Lageplan mit der genaue Lage der Immobilie einschlieĂźlich der GrundstĂĽcksgrenzen
  • Flurkarte als offizieller Lageplan mit Darstellung angrenzender StraĂźen und Wege
  • Energieausweis zur Darstellung des Energieverbrauchs und der Energieeffizienz
  • Baubeschreibung und Grundriss mit Informationen ĂĽber die Bauweise
  • Nebenkostenabrechnungen zum Aufschluss ĂĽber laufende Kosten
  • Nachweise ĂĽber vorangegangene Renovierungen und Modernisierungen
  • Finanzierungsunterlagen bei noch nicht abbezahlten Immobilien
  • Mängelliste mit Auflistung der bekannten Mängel am Haus  

Professioneller Immobilienverkauf: der Ablauf

Der Ablauf eines professionellen Immobilienverkaufs lässt sich grob in fünf Schritten skizzieren:


  • Schritt: Immobilienbewertung 
    Der Makler fĂĽhrt eine fundierte Immobilienbewertung durch, wozu er entweder das Vergleichswert- oder das Sachwertverfahren anwendet. Der Angebotspreis erscheint später in den Angebotsunterlagen. 
  • Schritt: Entwicklung einer Verkaufsstrategie 
    Da jedes Haus individuell ist und eigene Stärken und Schwächen hat, muss immer eine maßgeschneiderte Verkaufsstrategie entwickelt werden.
  •  
  • Schritt: Werbung und Marketing 
    Jetzt mĂĽssen professionelle Verkaufsunterlagen erstellt werden, welche die Immobilie in einem herausragenden Licht präsentieren, dabei aber keine unrealistischen Erwartungen wecken. Es mĂĽssen auĂźerdem geeignete Verkaufskanäle ausgewählt werden, damit die richtige Zielgruppe auf das Immobilienangebot aufmerksam wird.  
  •  
  • Schritt: Besichtigungstermine 
    Nachdem das Haus gut fĂĽr die Besichtigungen vorbereitet wurde, vereinbart der Makler möglichst einzelne Besichtigungstermine und zeigt Interessenten das Haus. Vorab prĂĽft er die Bonität, damit nur wirklich geeignete Käufer eingeladen und ĂĽberflĂĽssige Termine vermieden werden. 
  • Schritt: Professionelle Preisverhandlung und Verkaufsabschluss 
    Der Makler verhandelt im Namen des Verkäufers über den Preis und andere Konditionen. Wenn sich beide Seiten einig sind, dann erstellt der Makler den Kaufvertrag und koordiniert den Notartermin.
 

Preisbestimmende Faktoren

Die Ermittlung des Immobilienwerts ist sehr komplex und wird von ganz unterschiedlichen Faktoren beeinflusst. Zwei identische Häuser können an unterschiedlichen Standorten vollkommen andere Immobilienpreise erzielen, denn einer der wichtigsten Faktoren bei der Preisbestimmung ist die Lage. Ein Haus am Meer oder in der Stadt mit einer hervorragenden Infrastruktur erzielt meistens wesentlich höhere Preise als Immobilien an abgelegeneren Standorten.


Außerdem orientiert sich der Makler an aktuellen Bodenrichtwerten, die ein Anhaltspunkt für den Wert eines Grundstücks sind. Dabei werden alle Verkäufe vergleichbarer Grundstücke der letzten zwei Jahre berücksichtigt und als Richtwerte für die Preisfestsetzung genutzt. Wichtig ist, auch individuelle Eigenschaften der Immobilie zu berücksichtigen.

Bei der Festsetzung des Angebotspreises sind viele weitere Faktoren ausschlaggebend: 

  • Größe und Ausstattung des Hauses
  • Zustand der Immobilie
  • GrundstĂĽcksgröße & Zuschnitt des GrundstĂĽcks
  • Allgemeine Markttrends & Nachfrage in der Region
  • Wirtschaftliche Entwicklung in einer Region
  • Umliegende Infrastruktur

Es steht und fällt mit der richtigen Vermarktung

Wenn Sie Ihre Immobilie verkaufen wollen, dann gibt es zahlreiche Punkte, die Sie beachten sollten, wobei der wichtigste Erfolgsfaktor die optimale Vermarktung darstellt.


Denn egal, ob Sie eine Immobilie, ein Auto oder ein Smartphone verkaufen wollen: Nur, wenn Sie das Produkt gut vermarkten und die Vorzüge perfekt kommunizieren können, gewinnen Sie auch Interessenten. Eindrucksvolle Fotos, inspirierende Texte und ein sich von der Masse der Angebote hervorhebendes Exposé können in einem wettbewerbsintensiven Markt den entscheidenden Unterschied machen.

Immobilie verkaufen: Der Marketing-Mix machts

Um eine Immobilie gut zu verkaufen, kommt es auf einen professionellen Marketing-Mix an. Durch eine strategische Kombination verschiedener Marketing-Instrumente sind die Chancen hoch, dass Sie auf direktem Weg genau den passenden Käufer finden. Angelehnt an das klassische Marketing zählen hier die vier „P“:


  • Produkt (Property): Ausschlaggebend ist die Präsentation der Immobilie mit hochwertigen Fotos, professionellen Grundrissen und virtuellen Touren, mit denen Sie das Haus interessant machen. Durch Home Staging schaffen Sie den besten ersten Eindruck bei den Besichtigungsterminen.
  • Preis: Die Festlegung eines wettbewerbsfähigen Preises ist ein fester und wichtiger Bestandteil im Marketing-Mix. Eine grĂĽndliche Marktanalyse und eine Bewertung durch Immobilienexperten helfen Ihnen dabei, den optimalen Verkaufspreis zu bestimmen.
  • Promotion (Werbung): Die Festlegung einer maĂźgeschneiderten Vermarktungsstrategie ist entscheidend dafĂĽr, dass das Angebot genau die richtige Käufergruppe erreicht. Es geht nicht darum, möglichst viele, sondern genau die richtigen Menschen anzusprechen.
  • Platz (Vertriebskanäle): Nutzen Sie eine Online-Vermarktung ĂĽber Immobilienportale, Social Media und die eigene Websites, um die Immobilie zu bewerben. Aber auch eine traditionelle Werbung ĂĽber Anzeigen in lokalen Zeitungen, BroschĂĽren und Flyer können zusätzliche Reichweite schaffen.

Suchen Sie aktuell noch nach einem Immobilienexperten, der Sie dabei unterstĂĽtzt, Ihre Immobilie schnell, vertrauenswĂĽrdig und marktgerecht zu verkaufen? Dann freuen wir uns ĂĽber Ihre Kontaktaufnahme.

Jetzt Kontakt aufnehmen