Jetzt Immobilie Bewerten

Einfach vom Lieblingssessel aus die Musikanlage starten und immer eine Wohnfühltemperatur beim Nachhausekommen erleben: Das und vieles mehr wird durch Smart-Home-Systeme möglich. Lesen Sie hier mehr darüber, was Smart Home ist, welche Funktionen es gibt und was die Vorteile sind.

Dieser Blog informiert Sie ĂĽber:



Kennen Sie den Moment, in dem Sie an einem kalten Wintertag nach Hause kommen, die Heizung anschalten und dann lange warten müssen, bis es endlich gemütlich wird? Genau diese Momente des Frierens erleben Sie nie wieder, wenn Sie sich für eine smarte Heizungsanlage entscheiden, die Ihr Haus bereits auf Ihren Feierabend vorbereitet. Dieses und viele weitere Smart-Home-Systeme sorgen dafür, dass Ihr Zuhause sprichwörtlich mittdenkt und Sie neben der optimalen Wohlfühltemperatur auch immer die perfekten Lichtverhältnisse vorfinden. Und während Sie in der Badewanne liegen, kommen sanft karibische Klänge aus der Wand…

Als Immobilienmakler haben wir zahlreiche Objekte im Portfolio, die bereits mit Smart-Home-Systemen ausgestattet sind. Gerne finden wir eine geeignete Immobilie fĂĽr Sie oder kĂĽmmern uns um den Verkauf Ihres smarten Zuhauses.

Was sind die Möglichkeiten der Smart-Home-Systeme und welche gibt es?

Die Technologien rund um das smarte Zuhause werden gefühlt täglich neu erschaffen und immer wieder weiterentwickelt. Die Hersteller bringen regelmäßig neue Systeme auf den Markt, die den Wohnkomfort, aber auch die Sicherheit und die Energieeffizienz erheblich steigern.

Hier sind einige Beispiele fĂĽr Smart-Home-Systeme: 

1. Beleuchtungskontrolle

Dank smarter Lichtschalter können Sie die Beleuchtung in Ihrem Zuhause einschließlich der Helligkeit und der Farbtemperatur fernsteuern und automatisieren. Es ist beispielsweise jederzeit möglich, verschiedene Beleuchtungsszenarien einzurichten, wie das Ein- und Ausschalten der Lampen zu bestimmten Zeiten oder beim Betreten/Verlassen eines Raums.


2. Heizungs- und Klimakontrolle

Thermostate können die Temperatur im Haus fernsteuern und automatisch an Ihren Anwesenheitszeiten anpassen. Heizung, LĂĽftung und Klimaanlage stellen Sie so ein, dass Ihr Raum immer angenehm klimatisiert ist. 


3. Sicherheit und Ăśberwachung

Smarte Sicherheitskameras bieten Ihnen eine Live-Videoüberwachung und Bewegungserkennung. Türklingeln mit Kamerafunktion zeigen Ihnen schon vor dem Öffnen, wer Sie besuchen möchte. Daneben können auch Rauchmelder und CO-Melder bei Gefahren warnen.


4. Unterhaltung und Medien

Smarte Fernseher, Lautsprecher und Streaming-Geräte können über Sprachsteuerung bedient werden. Sie können beispielsweise auch koordinieren, dass zum Start eines Heimkino-Systems automatisch das Licht gedimmt wird.


5. Haushaltsgeräte

Smarte Waschmaschinen, Trockner und GeschirrspĂĽler können Zeitpläne erstellen und Benachrichtigungen senden, wenn der Betrieb abgeschlossen ist. KĂĽhlschränke mit Kameras sagen Ihnen Bescheid, wenn die Milch und die Butter alle ist. 


6. Sprachsteuerung

Integrierte Sprachassistenten wie Amazon Alexa, Google Assistent und Apple Siri ermöglichen die Steuerung von Smart-Home-Geräten und das Beantworten von Fragen.


7. Energieeffizienz

Smarte Energieüberwachungssysteme helfen Ihnen dabei, den Energieverbrauch Ihrer Haushaltsgeräte zu überwachen, und zeigen Ihnen das Sparpotenzial an. Außerdem sorgen Smart-Home-Systeme dafür, dass sich beispielsweise das Licht oder die Klimaanlage automatisch abschalten, wenn Sie den Raum verlassen.

Nicht alles, was möglich ist, ist auch sinnvoll. Sie sollten also genau überlegen, was für Sie wirklich wichtig ist und welche Technologien Sie auch tatsächlich nutzen würden.

So funktioniert die Smart-Home-Technologie  

Die Smart-Home-Technologie basiert auf einer Kombination aus Hardware, Software und verschiedenen Kommunikationstechnologien. Durch diese Kombination wird es möglich, verschiedene Geräte und Systeme in einem Haus miteinander zu vernetzen, sie zu steuern und zu automatisieren.


Smart-Home-Geräte sind mit Kommunikationsschnittstellen ausgestattet. Sie nehmen untereinander Kontakt auf über drahtlose Kommunikationstechnologien wie Wi-Fi, Bluetooth, Zigbee, Z-Wave oder andere Protokolle. In vielen Smart-Home-Systemen gibt es außerdem eine zentrale Steuereinheit, die auch als Hub bezeichnet wird. Dabei kann es sich um ein physisches Gerät oder eine Softwareanwendung auf einem Smartphone oder einem Computer handeln. Dieser Hub dient als Schnittstelle, um alle vernetzten Geräte zu verwalten und sie zentral von einem Punkt aus zu steuern.


Als Benutzer haben Sie verschiedene Möglichkeiten, die Smart-Home-Systeme über Schnittstellen zu steuern. Üblicherweise nutzen Sie dafür eine App oder eben die bekannten Sprachassistenten. In den Smart-Home-Geräten wie beispielsweise der Heizung sind oft Sensoren integriert, die Daten wie die Bewegungserkennung, die Temperatur, die Luftfeuchtigkeit oder die Lichtverhältnisse aufzeichnen. Dadurch können Sie verschiedene Einstellungen vornehmen und beispielsweise festlegen, dass das Licht angeht, wenn jemand den Raum betritt oder die Wohlfühltemperatur im Wohnraum immer bei 23°C liegen sollte.


Welche Vorteile hat ein Smart Home?


Noch vor einigen Jahren waren Smart-Home-Systeme Zukunftsmusik und niemand konnte sich vorstellen, in der Badewanne liegend in den Raum zu rufen: „Alexa, spiel Entspannungsmusik“, um einen entspannten Rahmen für die kleine Auszeit vom Alltag zu schaffen. Heute hat die smarte Technologie Einzug in zahlreiche Wohnräume gehalten. Mittlerweile bekommen Sie Smart-Home-Systeme schon für wenig Budget. Wer die Technologie einmal im Einsatz hatte, ist schnell von den zahlreichen Vorteilen begeistert.


Smart-Home-Systeme erhöhen den Komfort und die Bequemlichkeit


Sie können Geräte und Systeme – angefangen von der Heizung und dem Licht bis hin zum Geschirrspüler in Ihrem Zuhause – von überall steuern. Sie sind beispielsweise gerade im Büro angekommen. Jetzt fällt Ihnen spontan ein, dass Sie vergessen haben, die Waschmaschine einzuschalten oder Sie überlegen angestrengt, ob der Herd wirklich aus ist. Ein Klick auf die App klärt das Problem, ohne dass Sie sich wieder auf den Nachhauseweg machen müssen. Darüber hinaus ist auch die Möglichkeit der Automatisierung von unschätzbarem Wert.


Sie profitieren von der Energieeffizienz und erheblichen Kosteneinsparungen


Smarte Thermostate und Energieüberwachungssysteme können den Energieverbrauch in Ihrem Zuhause optimieren, was sich gerade in Anbetracht der hohen Strompreise schnell bemerkbar machen wird. Heizung, Licht und Kühlung laufen nicht unnötig, sondern passen sich Ihren Tagesabläufen an. Zudem haben Sie den Verbrauch einzelner Geräte immer im Blick und erkennen sofort das Einsparpotenzial.


FĂĽhlen Sie sich rundum sicher und gut bewacht


Sicherheitssysteme, die mit smarten Technologien ausgestattet sind, bieten Ihnen rund um die Uhr eine Überwachung Ihres Hauses und Ihres Wohnraumes an. Bei Bewegungen oder verdächtigen Aktivitäten bekommen Sie umgehend eine Benachrichtigung auf Ihr Handy, sodass Sie schnell reagieren können. Im Urlaub können Sie dadurch immer mal einen Blick auf Ihr Zuhause werfen und schauen, ob alles in Ordnung ist. Dank einer Zugriffskontrolle verriegeln Sie im Notfall jederzeit die Türen per Fernzugriff und können temporäre Zugangscodes vergeben.


Schlussendlich sollten Sie auch immer daran denken, dass Smart-Home-Systeme den Wert einer Immobilie erheblich steigern können. Gerne bieten wir Ihnen als erfahrene Immobilienmakler an, eine kostenlose Wertermittlung für Ihr Objekt durchzuführen und übernehmen darüber hinaus gerne auch den gesamten Verkaufsprozess.

Jetzt Makler kontaktieren!
Jetzt Kontakt aufnehmen